Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Diese Seite wird zurzeit überarbeitet. Wir bitten um Verständnis.

Auf dieser Internetseite stellen wir Ihnen einige der Sehenswürdigkeiten in Wernigerode und der Umgebung vor.

Zurzeit sind die Harzer Schmalspurbahnen und das Luftfahrtmuseum fertig. Beiträge über das Brockenhaus, usw. folgen.

Harzer Schmalspurbahnen

Zug 8941 kurz vor dem Bahnhof Brocken, 4. Juli 2019

Wernigerode ist der Hauptsitz der Harzer Schmalspurbahnen (HSB). In der Stadt sind:

  • Hauptbahnhof Wernigerode (Übergang zum Regionalbahnverkehr und Bussen)
  • Bahnhof Wernigerode-Westerntor (der größte Schmalspurbahnhof Deutschlands)
  • Bahnhof Wernigerode-Hochschule Harz (die einzige Hochschule in Deutschland mit eigener Haltestelle)
  • Bahnhof Wernigerode-Hasserode
  • eine große Fahrzeugeinsatzstelle samt Lokschuppen (am Hbf Wernigerode)
  • eine Werkstatt (am Bhf Wernigerode-Westerntor)
  • die größte Schmalspurfahrzeughalle Deutschlands (am Bhf Wernigerode-Elmowerk)

Die HSB bestehen aus der Brockenbahn, der Harzquerbahn und der Selketalbahn und bilden einen Streckennetz von 140,4 Kilometer mit einer Spurweite von 1.000 mm. Mit 25 Dampflokomotiven (Baujahr 1897 - 1956) sind die Schmalspurbahnen im Harz einige der letzten großen Dampfabenteuer der Welt. Die HSB besitzen auch 12 Diesellokomotiven und 10 Triebwagen. Der Wagenpark besteht aus 88 Reisezugwagen, 19 Bahndienstwagen und 30 Güterwagen.

Die Brockenbahn

Im Sommer näht sich ein Zug Bahnhof Goetheweg am Brocken im Harz

Im Sommer näht sich ein Zug Bahnhof Goetheweg am Brocken im Harz

Die Brockenbahn ist eine fast 19 Kilometer Schmalspurbahnstrecke zwischen Bahnhof Drei Annen Hohne auf der Harzquerbahn und Bahnhof Brocken im Nationalpark Harz. Bahnhof Brocken mit 1.125 m über NN ist der höchstgelegene Bahnhof aller dampfbetriebenen Schmalspurbahnen Deutschlands und liegt nicht weit von dem Brockengipfel (1.141 m über NN) entfernt.

Der Brocken ist der höchste Berg Norddeutschlands und da die Brockenstraße für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist, ist eine Anreise nur über verschiedene Wanderrouten, mit dem Fahrrad oder mit der Brockenbahn möglich. Der Brocken ist ein Ort extremer Witterungsbedingungen und liegt oberhalb der natürlichen Waldgrenze.

Eine Fahrt zum Brocken ist sehr empfehlenswert und Züge fahren ab Wernigerode mehrmals am Tag. Zu den Fahrplänen der HSB (ein neues Fenster wird geöffnet).

Die Harzquerbahn

Sonderzug im Bahnhof Eisfelder Talmühle im Harz

Sonderzug im Bahnhof Eisfelder Talmühle im Harz

Die 60,47 Kilometer lange Harzquerbahn verbindet Wernigerode an der Nordflanke des Harzes, über Drei Annen Hohne und Eisfelder Talmühle mit dem thüringischen Nordhausen auf der Südseite. Diese Bahnstrecke auf der Nord- Süd-Achse des Harzes zeigt ein Wechselspiel aller Schönheiten dieses Mittelgebirges.

Da wenige Züge nach Fahrplan auf diese Strecke verkehren, wird sie am besten mit einen Sonderzug erlebt (ein neues Fenster wird geöffnet).

Die Selketalbahn

99 6001 Bereitet sich für eine Fahrt ins Selketal vor

99 6001 Bereitet sich für eine Fahrt ins Selketal vor

Die 60,97 Kilometer lange Selketalbahn verbindet Bahnhof Eisfelder Talmühle auf der Harzquerbahn mit Quedlinburg (über Stiege und Alexisbad). Das Selketal hat ihre ursprüngliche Landschaft mit schroffen Felsen, offenen Wiesen, malerischen Teichen und ausgedehnten Buchen- und Eichenwäldern behalten, aber die Bahnstrecke wird heutzutage von Zügen wenig befahren.

Um die Selketalbahn von Wernigerode aus zu erleben, ist es besser eine Hinfahrt nach Quedlinburg mit der Regionalbahn oder mit dem Bus zu machen. Eine Rückfahrt am Nachmittag mit zweimal Umsteigen (in Stiege und Eisfelder Talmühle) dauert fünf Stunden.

Werkstattbesichtigung in dem Bahnbetriebswerk Westerntor

Nav
  • Nav
  • Nav
  • Werkstatt
  • Nav
  • Nav
  • Nav
  • Nav
 
 
BR 99 7239-9 wird in der Werkstatt am Bahnhof WR-Westerntor repariert

Hier in der imposanten Werkstatthalle aus dem Jahre 1926, hinter dem Bahnhof Westerntor, wird die gesamte Technik (Dampflokomotiven, Diesellokomotiven, Triebwagen, Personen- und Güterwagen sowie Sonderfahrzeuge) der Harzer Schmalspurbahnen instand gehalten. Die öffentliche Werkstattbesichtigung findet normalerweise am Freitag (außer an Feiertagen) um 13:45 statt. Zusätzliche Führungen werden am Mittwoch während der Ferienzeiten der Länder Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen durchgeführt.

Die Werkstattbesichtigungen sind sehr beliebt, haben eine maximale Teilnehmerzahl von 25 und werden in der deutschen Sprache gehalten. Eine frühe Buchung ist empfehlenswert.

Sonderführungen sind auch möglich. Mehr bei der HSB erfahren (ein neues Fenster wird geöffnet).

Dampfloks in der Stadt

Nav
  • Nav
  • Nav
  • Dampfloks in der Stadt
  • Nav
  • Nav
  • Nav
  • Nav
 
 
dampflok_99_7234-0_im_Hauptbahnhof

Falls Sie keine Zeit für eine Fahrt in einem Zug oder eine Werkstattbesichtigung haben, können Sie die Dampfloks in der Stadt auch erleben! Gute Aussichtsgelegenheiten haben Sie vom dem Aussichtsplattform am Lokschuppen am Hauptbahnhof Wernigerode, am Bahnhof Wernigerode-Westerntor, bei der Bahnkreuzung der B244 vor dem Westerntor und auf der sehr engen Kirchstraße, wo die Bahn wie eine Straßenbahn fährt.

Luftfahrtmuseum Wernigerode

Transall C-160 auf dem Dach des Luftfahrtmuseums

Transall C-160 auf dem Dach des Luftfahrtmuseums

Das Luftfahrtmuseum Wernigerode (ein neues Fenster wird geöffnet) befindet sich am Gießerweg 1. Auf einer Ausstellungsfläche von ca. 6.000 m2, die über vier Hangars verteilt ist, finden Sie eine Sammlung von mehr als 50 Flugzeuge und Hubschrauber. Flugzeuge östlicher und westlicher Luftwaffen sind vorhanden. Zu der Sammlung gehören auch viele Cockpits, Navigationsinstrumente, Pilotenuniformen, Motoren, Triebwerke, andere Flugzeugteile (z.B. Tragflächen, Rotorblätter und Schleudersitze) und viele Modelle. Einige Autos, die als Zeitzeugen dienen, runden die Sammlung aus.

Das größte Exponat der Ausstellung ist die Transall C-160, die auf dem Dach des Luftfahrtmuseums steht.

Datum: 24.07.2019